Letzte Baulücke im Gewerbepark schließt sich

In Bubenheim entsteht eine Büro- und Bildungseinheit mit 100 Arbeitsplätzen

Bubenheim. Die Arbeiten sind nach Plan angelaufen, Wandelemente der künftigen Tiefgarage stehen bereits. In den kommenden 14 Monaten soll die neue Büro- und Bildungseinheit „Bube“, die derzeit auf dem letzten freien Grundstück im Gewerbe- und Technologiepark Bubenheim entsteht, bezugsfertig sein. Da die Feier zum symbolträchtigen ersten Spatenstich Covid-19-bedingt ausfallen musste, gingen Investor und Generalunternehmen einen neuen Weg: Sie luden nun zur großen virtuellen Präsentation. Die künftigen Nutzer können auf das, was da in der Carl-Löhr-Straße Zug um Zug realisiert wird, gespannt sein. Die Koblenzer Architektin Sarah Schellenberg verspricht eine anspruchsvolle Lösung mit viel Licht und Platz für alle, die künftig in diesem Gebäude arbeiten werden.

Hinweis! Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Veröffentlichung dieses Berichts eingeschränkt. Der komplette Text ist aus der Print- oder Onlineausgabe zu entnehmen. Wir bitten um Verständnis.

Rhein Zeitung – 17.04.2020

Als Erster "Letzte Baulücke im Gewerbepark schließt sich" kommentieren

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Video-Botschaften von OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.
Holler Box