Anregungen für den Flächennutzungsplan vortragen

Eingaben sind bis Ende April möglich

Der rechtswirksame Flächennutzungsplan der Stadt Koblenz stammt in seiner Grundstruktur aus dem Jahre 1981 und wurde seitdem durch zahlreiche Änderungen angepasst. Um auch in den nächsten Jahrzehnten als zeitgemäße Grundlage für die städtebauliche Entwicklung dienen zu können, stellt die Stadtverwaltung Koblenz diesen Plan derzeit neu auf.

Als Grundlage für den neuen Flächennutzungsplan wurden so unter anderem verschiedene Gutachten erarbeitet, wie beispielsweise eine Aktualisierung des Landschaftsplanes, ein Umweltbericht, eine Klimaanalyse oder ein Lärmgutachten. Derzeit läuft die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit. In diesem Rahmen fand Anfang April eine Bürgerversammlung in der Rhein-Mosel-Halle statt, auf der die Planung von der Stadt vorgestellt und erörtert wurden. Alle Bürgerinnen und Bürger, die nicht dabei sein konnten, haben allerdings weiterhin im Internet die Möglichkeit, sich den aktuellen Entwurf der Planunterlagen samt Gutachten und weiterer Grundlagendaten anzuschauen und auch herunterzuladen. Die entsprechenden Informationen stellt die Stadtverwaltung Koblenz unter dem Kurzlink bit.ly/fnpneuko bereit.

Anregungen und Stellungnahmen zu der aktuellen Planung können noch bis Samstag, 30. April, per Mail an flaechennutzungsplan@stadt.koblenz.de oder per Post an die Stadtverwaltung Koblenz, Amt für Stadtentwicklung und Bauordnung, Bahnhofstraße 47, 56068 Koblenz gerichtet werden.

Stadt Koblenz – 22.04.2022

Als Erster "Anregungen für den Flächennutzungsplan vortragen" kommentieren

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Coronavirus in Koblenz Aktuelle Meldungen
Holler Box