Der SV Bubenheim bewegt – mich!

Vor einiger Zeit informierte der SV Bubenheim darüber, dass es neuerdings dienstags um 19.30 Uhr eine Laufgruppe gibt. Diese Information habe ich gelesen, aber sie hat mich nicht weiter interessiert. Meine Überzeugung war: Ich hasse laufen! Ich habe Laufen schon immer gehasst! Natürlich war mir bewusst, dass Laufen viele Vorteile hat. Man braucht kein bestimmtes Sportgerät, man kann immer dann Sport machen, wenn man gerade Zeit hat – unabhängig von bestimmten Kurszeiten, man ist an der frischen Luft etc.

Und tatsächlich habe ich es vor einigen Jahren auch einmal probiert – das Laufen (bzw. Joggen). Aber dann kam ein Bandscheibenvorfall und aus war es mit der Lauferei. Als mich Jasmin Karen daher zur Teilnahme an der Laufgruppe bewegen wollte, habe ich erst einmal vehement abgelehnt. Man bedenke meinen Bandscheibenvorfall! Die anderen Teilnehmer der Laufgruppe sind alles Läufer, die diese Sportart schon lange betreiben und auch oft am Münzfirmenlauf teilgenommen haben.

Meine Überzeugung: Das kann ich nicht, das schaffe ich nicht, das kann nicht gut für meine Gesundheit sein! Aber Jasmin hat nicht lockergelassen. Ihre Argumente: Vor dem Beginn des Trainings werden die gesundheitlichen Werte erfasst, um zu sehen, was man sich zumuten darf. Dann wird geschaut, wie man läuft und Verbesserungen vorgeschlagen. Das wichtigste ist jedoch, dass jeder in seinem individuellen Tempo laufen kann. Es gibt eine „Profigruppe“, eine „Mittlere Gruppe“ und eine Anfängergruppe. Weil ich kein Spielverderber bin, habe ich mich dazu überreden lassen bei den Anfängern mitzulaufen, habe aber zu Anfang des Trainings erklärt, dass ich Laufen hasse, immer schon gehasst habe und meine Meinung sicher auch nie ändern werde! Tja, und dann ging es los.

Wer nicht laufen kann oder möchte, kann auch walken. Jasmin als Trainerin passt sich den Teilnehmern an. Wer lieber langsam (!!!!) joggen will, kann dies tun, es ist aber keine Schande zwischen durch zu walken, wenn der Puls zu hoch wird. Jasmin gibt hierzu Ratschläge, was beachtet werden sollte. Es empfiehlt sich eine Puls-Uhr zu tragen, damit man sich entsprechend kontrollieren kann.

Knapp 3 Kilometer war die Strecke der Anfänger lang. Ich habe durchgehalten (Ha du innerer Schweinehund, nimm das!) und bin wiedergekommen! Ich kann mich nicht mit den Läufern der Mittleren Laufgruppe geschweige denn mit den „Profis“ messen. Vielleicht ist aber genau das das Geheimnis.

Die Trainerin achtet darauf, dass man sich nicht übernimmt, sondern als Anfänger tatsächlich auch langsam macht, ohne falschen Ehrgeiz. Wer nicht laufen kann oder will, kann walken. Mittlerweile freue ich mich auf den Dienstagabend und das Laufen. Ein „Lauf-Fan“ bin ich zwar noch nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Wer jetzt überlegt, ob dieses Sportangebot des SV Bubenheim nicht auch etwas für ihn wäre – nächsten Dienstag, um 19.30 Uhr, Treffpunkt: Sporthalle, geht es los! Denn der SV Bubenheim bewegt – hoffentlich nicht nur mich!

Anja Höfer – 12.05.2017

 

3 Kommentare zu "Der SV Bubenheim bewegt – mich!"

  1. H.Ulrich | 15. Mai 2017 um 20:00 |

    Wozu braucht man die Bandscheiben? Damit man beim Laufen keine Gehirnerschütterung bekommt. Wer schon geschädigte Bandscheiben hat, sollte etwas vorsichtiger sein.

    • Lieber Herr Ulrich,
      da haben Sie vollkommen Recht. Auch aus diesem Grunde bin ich froh, dass Anja unter Aufsicht wieder mit dem Sport angefangen hat und nicht auf eigene Faust los gezogen ist.

      Auch alle Teilnehmer
      nehmen Rücksicht auf vermeintlich Schwächere , das schafft Vertrauen und verbindet die Gemeinschaft.
      Denn, auch das ist ein Ziel von unserem Sportprogramm. Die Gemeinde zu Freunden vereinen.

      Jasmin Karen
      1.Vorsitzende
      SV Bubenheim

  2. Liebe Anja,
    vielen herzlichen Dank für die Blumen. Du sprichst mir aus der Seele. Genau das, war und ist mein Ziel. Ich freue mich, dass dir unser Angebot zusagt und du dich bei uns wohl fühlst. Für jeden Teilnehmer gebe ich individuelle Tips. Unsere Anfängergruppe ist aktuell auf Walking ausgelegt , kann aber auch im moderatem Tempo als Laufeinheit genutzt werden .

    Wir freuen uns auf viele weitere Interessenten denn: Sport bringt Freu(n)de!
    Der SV Bubenheim – sportlich sein –
    daheim!

    Jasmin Karen

Kommentare sind deaktiviert.